Als wir zum Surfen noch ans Meer gefahren sind (Buch)

strand-width

Wie war das Leben ohne Internet? War es ein besseres Leben oder ein schlechteres? Es war vor allem ein anderes Lebensgefühl. Um dieses Gefühl geht es in dem Buch „Als wir zum Surfen noch ans Meer gefahren sind“.

Das Buch ist eine Mischung aus Sachbuch und Erzählungen. Die Geschichten beschreiben die letzte internetfreie Zeit – als das Navi noch „Beifahrer“ hieß, als es bei Urlaubsreisen noch Geheimtipps gab, als Kinder allein im Wald spielen durften, fern von Eltern und GPS-Signal, und als wir den Unterschied von Langeweile und Müßiggang noch verstanden.

Das Leben vor dem Internet war manchmal ärgerlich und umständlich, aber auch überraschend und entspannend.

„Eine Zeitreise mit viel Charme, Witz und einem kleinen Augenzwingern.“
Buchtipp bei Radio hr1

Das Buch erschien am 12. Mai 2016 bei Kiepenheuer & Witsch.
Leseprobe | Bestellen: Amazon | Buecher.de | Thalia

Auch als Hörbuch | Sprecher: Christian Ulmen

Das Hörbuch erschien am 12. Mai 2016 bei Random House Audio.

Reinhören | Bestellen: Amazon | Buecher.de | Thalia